19. November 2017
Auf welche Weise verbindet sich ein Menschenkind mit der beseelten Welt? Wie setzt es sich in Beziehung? Worin erkennt es sich als empfindungsfähiges Wesen wieder? Dieses Geheimnis offenbart sich bisweilen auf erstaunlichen Wegen.

15. Oktober 2017
Von den Maßgaben der Eltern und anderer prägender Figuren völlig losgelöst zu sein bedeutet Alleinsein. Wenn die übermittelten Glaubenssätze und Definitionen bzw. meine gegenläufigen Fühl- und Denkmuster in meinem Leben unwesentlich geworden sind, dann bin ich frei und stehe für mich alleine. Und das ist total schockierend und total befreiend in einem.

27. September 2017
Es braucht die Klarheit "Ich kann nicht verkehrt gewesen sein in meinem frühen Kindsein: Ich war reines, sensibles, adäquates Reagieren!". In dieser Klarsicht die Fakten der Eltern-Kind-Beziehungsgeschichte aufzudecken und die zugehörige Emotionaität einzuladen macht den Weg frei: zu dir selbst.

17. September 2017
Nach der Prägung stehen wir immer in Reaktion auf die prägende Situation. Z.B. entstammt meine Motivation, das dunkle Schicksal eines ertrunkenen Onkels zu erspüren und mich damit zu verbinden, meinem Bedürfnis, die gefühlte Einsamkeit während meines frühen Kindseins zu überwinden.

06. September 2017
Meister Eckhart begleitete mich durch das Erforschen meines Personseins, welches sich aufgrund der Ge- und Verbote von Eltern und Kirche entwickelt hatte. Ich entdeckte ihn als "meinen" christlichen Mystiker: Ich folgte meinem Gespür, dass er von Wahrheit kündete anstelle von Sünde und Verdammnis und fühlte mich mit diesem Wahrhaftigsein verbunden.

23. August 2017
Jeder Frischling aus dem Licht findet sein eigenes Motiv, sich nach seiner Ankunft auf Erden mit Maya - mit der Kraft der Täuschung - zu verbinden.

08. Juli 2017
Dass sich ein Erwachsener anmaßt, den Lebensfluss bei einem lebensvollen Kind zu unterbrechen: Für gewöhnlich geschieht das in jeder frühen Eltern-Kind-Beziehung. Das Kind darf nicht wirklich ausdrücken, was sich energetisch als adäquate Reaktion auf das Verhalten der Eltern in ihm bereitstellt.

18. Juni 2017
Das Persönlichkeitskonzept ist ein Selbstverhinderungskonzept: Unser Funktionieren in der Struktur verhindert unser lebendiges Fließen. Die Fragestellung "Worauf verspüre ich Lust? Welches Fest will ich heute feiern? Und wie?" weicht die gewohnte innere Ordnung auf.

16. Juni 2017
Alle inneren Kinder machten ihren Job: Ein jedes tat seinen Teil der unserer Selbsterhaltung dienenden Maßnahmen. Es tat ihn gut; genial; geduldig. Seine Taten sind wahrlich bewunderungswürdig.

03. Juni 2017
Wenn östliche Weisheit auf die Prägung des westlichen Kulturbereichs trifft, wird oftmals der Versuch unternommen, den Schatten eigenen Geprägtseins zu umschiffen. Das Annehmen von Sanskritnamen weist häufig auf dieses Phänomen hin. Die Wucht unseres Geprägtseins wird nun aber nicht weniger, so wir einen anderen Namen annehmen.

Mehr anzeigen